Nachdenken über die Dummheit

„Zu allen Zeiten haben die Kleinen für die Dummheit der Großen büßen müssen.“

(Jean de la Fontaine)

„Was ist dümmer und macht unglücklicher als Gescheitheit?“

(Hermann Hesse)

So ergibt sich, dass die Gescheiten das dumme Handeln der Grossen erkennen und, da Gescheitheit auch soziale Intelligenz voraussetzt, unter der Dummheit leiden. Es ergibt sich weiterhin, dass krank ist, wer psychisch leidet. So verwundert es nicht, dass gescheite Menschen wie Kurt Tucholsky, Stefan Zweig, Heinrich von Kleist, Georg Trakl, Cesare Pavese, Paul Celan, Walter Hasenclever, Jack London, Wladimir Majakowski und Egon Friedell ihrem Leben ein Ende setzten.

„Dumm wird man nicht, dumm bleibt man.“ 

(Esther Vilar)

Das ist teils falsch. Neugeborene lernen unentwegt, schöpfen ihre intellektuellen Fähgkeiten unbewusst aus. Die Frage nach der Grenze des Intellekts bleibt auch der Wissenschaft verborgen. Sie ist wohl individuell bestimmt. Liegt diese Grenze bodennah, so darf man nachbleibende Dummheit annehmen.

„Faulheit ist Dummheit des Körpers, und Dummheit Faulheit des Geistes.“

(Johann Gottfried Seume)

Diesen Aphorismus möchte man als reine Polemik abtun. Man kann ihn aber auch als Metapher verstehen, als Analogie zwischen dem Gesagten und dem Gemeinten.

Die Verwendung des Begriffs „Dummheit“ ist eine unzulässige Verallgemeinerung.

(Roland Risch)

Ein Mensch kann in den Sozialwisseschaften stark und gleichzeitig in Mathematik schwach sein. Ist sein Glas nun halb voll oder halb leer? Wir definiert man dumm und gescheit? Und Vorsicht! Unwissenheit ist nicht Dummheit! Es kann auch Faulheit im Spiel sein, wenn Unwissenheit durchscheint und alle Welt dann von Dummheit spricht.

Und dummes Handeln kann auch dem Klügsten unterlaufen. Ist es nicht so?

people-peoples-homeless-male

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s